Führungswechsel beim ACBL Remscheid e.V. im AvD

Von PR

Führungswechsel beim ACBL Remscheid e.V. im AvD

Auf der Jahreshauptversammlung des größten Automobilclubs im Bergischen Land hat es eine Veränderung an der Vereinsspitze gegeben. Winnie Urbinger (1. Vorsitzender) Ulrich Dressel (Schatzmeister) und Peter Schmidt (Schriftführer) kandidierten bei den Neuwahlen am Dienstag, 12.03.2013 nicht mehr für ihre Ämter.

„Es ist an der Zeit, den Staffelstab an die jüngere Generation weiterzugeben,“ begründete Winfried Urbinger, den alle nur „Winnie“ nennen, seine Entscheidung.

Urbinger feiert im Mai seinen 74. Geburtstag und ist seit über 45 Jahren Mitglied im ACBL - Automobilclub Bergisch-Land. 1979 wurde er als Nachfolger von Karl Ohler zum 1. Vorsitzenden gewählt. Fortan leitete er die Geschicke „seines“ ACBL im AvD (Automobilclub von Deutschland e.V.) Er bekleidete in den letzten Jahrzehnten diverse Ämter bis hin zum Vizepräsidenten für Sport.

Als im Juni 1997 in Frankfurt/Main der Deutsche Motor Sport Bund e.V. (DMSB) als neuer Dachverband für den Automobil- und Motorradsport in Deutschland gegründet wurde, der die Aufgaben von ONS und OMK übernahm, wurde Winfried Urbinger zum ersten Präsidenten gewählt.

Nach 10 Jahren an der Spitze des DMSB folgte 2006, aufgrund seiner herausragenden Verdienste um den Motorsport in Deutschland die Ernennung zum Ehrenpräsidenten, weil eine Wiederwahl wegen der Altersbeschränkung für Präsidiumsmitglieder des DMSB nicht mehr möglich war.

Auf seine Auszeichnungen darf „Winnie“ Urbinger mit Recht stolz sein. So wurde ihm 1992 für seine außergewöhnlichen Verdienste um den AvD die Goldene Clubverdienstnadel verliehen. 1999 erhielt er die höchste Auszeichnung des Automobilclubs von Deutschland, das Goldene AvD-Eichenblatt und schließlich 2008 aus der Hand von Remscheids Oberbürgermeisterin Beate Wilding die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Nicht ganz so lang ist die Vita des gleichfalls scheidenden Ulrich Dressel, der nach seiner aktiven Motorsportzeit seit 1977 als Schatzmeister im Verein fungierte. Peter Schmidt kann aus beruflichen Gründen leider nicht mehr zur Verfügung stehen.

Als Nachfolger des 1. Vorsitzenden wurde einstimmig Andreas Becker gewählt, der auch bereits seit 1985 im Vorstand des Clubs aktiv ist und ebenfalls die Strukturen des AvD und des DMSB durch seine langjährige Erfahrung im aktiven und auch passiven Motorsport kennt. Neben der Förderung der Jugend im ACBL sollen unter seiner Regie auch Veranstaltungen wie die Oldtimer Rallye „Hasten Historic“ weiter ausgebaut werden. „Wir sehen das Auto nicht nur als Fortbewegungsmittel, das die Menschen von A nach B bringt. Es ist eine Art Lebensgefühl, was uns mit dem Auto verbindet“ beschreibt Andreas Becker die Faszination Auto und Motorsport. „Eine weitere Herausforderung ist für mich das Clubleben weiter zu fördern und neue Mitglieder in den Verein einzubinden“. Dazu dient auch das ACBL Clubheim mit PKW Einstellmöglichleiten an der Solinger Strasse in Remscheid, für Jung und Alt.

Als erste Amtshandlung ernannte Andreas Becker mit der Zustimmung der Versammlung Winfried Urbinger zum Ehrenpräsidenten des ACBL.

Karsten Lotz wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt. Nachfolgerin von Uli Dressel ist Thordis Fellner als Schatzmeisterin. Als Juniorenvertreterin wurde Jennifer Becker neu in den Vorstand gewählt.

Zahlreiche Ehrungen für Vereinsmitgliedschaften von 10 bis 50 Jahre wurden ebenfalls vorgenommen. So wurden u.a. Max Bernd Klein für 50 Jahre, Dr. Klaus Hübenthal, Klaus Ferne und Klaus Dieter Grass für 40 Jahre im ACBL geehrt.

 

 

[ zurück zur News-Übersicht ]